FDP geht optimistisch in die Wahl

Die FDP hat bei 12 Ständen auf Märkten und bei Supermärkten bis zur Wahl ihre Kandidaten und ihr Programm vorgestellt und geht optimistisch in die Kommunalwahl am 7. Juni.
Die Freien Demokraten sind zuversichtlich in der Gemeinde Heusweiler ein sehr gutes Wahlergebnis zu erzielen: „Im Gegensatz zu anderen versprechen wir nichts, was wir nicht halten können. Wir haben nicht nur ein klares Programm, sondern auch zahlreiche engagierte und kompetente Kandidaten, die auf Zuspruch stoßen.“, so der FDP-Vorsitzende und Spitzenkandidat Oliver Luksic.Die FDP steht für einen sparsamen Umgang mit Steuergeldern, um auch in den Erhalt und den Ausbau von Bildung und Betreuung bei Grundschulen und KITAs investieren zu können. Weitere Belastungen der Bürger lehnt die FDP weiterhin als einzige Partei klar ab. Bevor in Zeiten knapper Kassen die Bürger weiter geschröpft werden muss nach Meinung der FDP erstmal ans Sparen gedacht werden, auch wenn dies bei anderen Parteien nicht mehrheitsfähig ist. Neben einem sparsamen und sinnvollen Umgang mit Steuergeldern wollen die Liberalen sich auch für die Gewerbetreibenden weiter einsetzen. Die FDP will ein neues Gewerbegebiet, weniger Bürokratie und Steuern für den Mittelstand und auch das Parken am Markt erleichtern. Die FDP bekennt sich auch klar zum Sportstandort Wittum in Heusweiler, der in Frage gestellt wurde. Die FDP will zudem mehr Bürgerbeteiligung, zum Beispiel bei der Ausgestaltung der FFH-Gebiete in Holz und Wahlschied. Ein Zeichen für mehr Demokratie setzt die FDP auch dadurch, dass neben vielen jungen Kandidaten auch 4 parteilose Kandidaten auf den FDP-Listen zur Wahl stehen.