FDP will gemeinnützige Arbeit von Flüchtlingen in der Gemeinde – Oliver Luksic will „Miteinander fördern“

Die FDP in der Gemeinde Heusweiler erneuert ihre Forderung, Flüchtlingen gemeinnützige Arbeit zu ermöglichen. Ob als Hausmeister in den Unterkünften, auf dem Bauhof oder bei der Pflege von Grünflächen: nach Meinung der Freien Demokraten gibt es einige sinnvolle Möglichkeiten sinnvoller Betätigung.
Der FDP-Vorsitzende Oliver Luksic hält wenig von Arbeitsverboten und fordert unbürokratische Lösungen: „Der Bauhof ist überlastet, auch die ABG ist bei der Einrichtung von Wohnraum stark eingespannt. Auch vor diesem Hintergrund macht es Sinn Flüchtlinge freiwillig auf 1 Euro Basis bei Bauhof oder ABG die Chance zu geben einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Das entlastet die Kommune und ist gleichzeitig ein sinnvoller Beitrag zur Integration, da Flüchtlinge so im Austausch auch Deutsch lernen können. Arbeit fördert das Miteinander. Andere Kommunen wie Püttlingen oder Wadgassen machen vor wie es geht, die Gesetzeslage ist klar. Auch in Heusweiler sollte die Verwaltung das Thema unbürokratisch anpacken.“