FDP kritisiert Investment der Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern

Der Gemeinderat Heusweiler hat gegen die Stimmen der FDP ein Investment der Gemeindewerke in einen Windpark in Mecklenburg-Vorpommern von knapp 200.000 Euro beschlossen.
„Es ist grundsätzlich nach unserer liberaler Überzeugung nicht Aufgabe der Gemeinde, ohne Not hohe Investitionen weit außerhalb der Gemeindegrenzen zu tätigen. Die Gemeindewerke können erneuerbare Energien vor Ort fördern, wie es bisher zum Beispiel bei Photovoltaikanlagen der Fall war. Statt zum Beispiel auf dem neuen Feuerwehrgebäude oder bei anderen Immobilien der Gemeinde Photovoltaik anzugehen wird jetzt in Groß-Niendorf in einen Windpark investiert, der vor Ort zudem umstritten ist. Die Gemeinde sollte vorsichtig und vor allem gezielter mit dem Geld der Steuerzahler umgehen.“, so der FDP-Vorsitzende Oliver Luksic.