„Schutz des Waldes und Windkraft passt nicht zusammen“ / FDP für Klage FDP-Antrag beschlossen: Fröhner Wald soll nun FFH-Gebiet werden

Nachdem der Ortsrat Holz auf Antrag der FDP beschlossen hat das Land aufzufordern, den Fröhner Wald zum FFH-Gebiet zu erklären hat sich nun auch der Gemeinderat Heusweiler dieser Forderung angeschlossen. Das bestehende Landschaftsschutzgebiet soll so weiter aufgewertet werden, inhaltlich gibt es keinen Grund nach Meinung der FDP Unterschiede zum Waldgebiet auf der anderen Seite der Autobahn A1 zu machen. Der Regionalverband hat selber die hohe Wertigkeit des Waldes im Gebietssteckbrief betont, was auch immer ein Kernargument der FDP gegen Windkraft im Fröhner Wald war. Nachdem der Gemeinderat den Flächennutzungsplan geändert hat und den Weg für Windkraft frei gemacht hat ist nun die Frage, ob es zu einem Bebauungsplan oder einen städtebaulichen Vertrag kommt. „Die große Koalition in Riegelsberg sollte sich an das klare Votum der Bürger in Riegelsberg gegen Windkraft erinnern. Von Bürgerbeteiligung und Transparenz kann keine Rede mehr sein, es ist erstaunlich dass die große Koalition im Riegelsberger Rat hier mit der Brechstange vorgeht. Mit einem qualifizierten Bebauungsplan kann man die Fehler der Gemeinde Heusweiler nicht mehr reparieren, aber wenigstens Zeit gewinnen. Die FDP hat schon vor langem eine Klage der Gemeinde gefordert. Nach der Zustimmung der Gemeinde zum Flächennutzungplan macht dies juristisch zwar nun leider weniger Sinn, wenn Riegelsberg aber die Gemeinde Heusweiler weiterhin nicht einbindet sollte man aus prinzipielle Gründen aber rechtlich dagegen vorgehen.“, so der FDP-Vorsitzende Oliver Luksic. Nach Meinung der Freien Demokraten passt es logisch nicht zusammen, dass der Gemeinderat Heusweiler erst für Windkraft im Wald stimmt, aber nun doch auch den Schutzsstatus des Fröhner Waldes verbessern will. „Erst hat der Gemeinderat im Oktober 2013 für Windkraft im Fröhner Wald gestimmt und Änderungen der FDP mit Vehemenz abgelehnt, jetzt soll der Wald geschützt werden. Diese Haltung passt nicht, das ist wie ein vegetarischer Schlachthof. Die Freien Demokraten haben eine klare Haltung und haben sich nicht verbogen.“, so der FDP-Vorsitzende Oliver Luksic.